headerbild 1

Navigation
Rezepte
Rezeptsuche
Rezept des Tages
Zufallsrezept
Backen / Süßspeisen
Beilagen
Desserts
Frühstück
Getränke
Hauptgerichte
Salate
Sonstiges
Glossar
Gemerkte Rezepte
Homepage-Tools

Volltext-Suche
Interessante Lesetipps
 - Abnehmen
 - Antipasti
 - BMI
 - Chili
 - Energieriegel
 - Fett
 - Focaccia
 - Grillen
 - Gute Kochbücher
 - Kaffee
 - Koch- und Küchenmesser
 - Pizza
 - Restaurants
 - Steaks
 - Sushi
 - Tiramisu
 - Torte / Torten

Gute Küchenmesser für Profis


Japanische Küchenmesser zeichnen sich durch Eigenschaften aus, welche auf jahrhundertelangen Erfahrungen und Techniken der japanischen Messerschmiedekunst basieren. Es handelt sich um edle Kochmesser, welche hochwertige Klingen und Griffe besitzen.
Auf Grund der spezifischen Schmiedeverfahren, Schmiedetechniken und der unterschiedlichen Materialzusammensetzungen beim Erarbeiten der Klingen zeichnen sich die japanischen Kochmesser durch eine enorme Schärfe, eine lange Lebensdauer und eine hohe Widerstandsfähigkeit sowohl gegenüber harten als auch sehr weichen Schneidmaterialien aus. Diese Eigenschaft wird als Schnitthaltigkeit bezeichnet.
Im Rahmen der japanischen Messerherstellung werden zum Beispiel die Mac, Kai - Shun - Kochmesser, Kai- und Bunei - Messer unterschieden. Auch sogenannte Mizuno- und Yoshisada - Messer gehören in die Fertigungsreihen der japanischen Meisterschmiede.



Grundlage für die Klingenformen der japanischen Küchenmesser sind der einseitige Schliff und die mehrschichtigen Stahllagen. Dies wurde übernommen aus der Waffenschmiedekunst. Die verwendeten Materialien und Metalle sowie deren verschiedenartige Komplettierungen sind die Geheimnisse der Messerschmiede. So waren es auch früher die Geheimnisse der Waffenschmiede, als sie die Schwerter und Messer in ihrer außerordentlichen Qualität fertigten.

Vielfach bekannt sind die qualitativ hochwertigen Kasumi - Kochmesser. Sie werden ebenfalls nach einer traditionellen und gehüteten Technologie angefertigt. Für das Arbeiten der Griffe dieser Küchenmesser werden seltene und edle Gehölzer verwendet. Dies sind beispielsweise Honoki oder Magnolienholz. Der Fertigung der Kasumi - Kochmesser liegt eine spezifische Schmiedetechnologie zu Grunde. Ein wichtiges Grundmaterial ist hierbei der sogenannte Damaszener Stahl. Er diente auch in der Schwerterherstellung als das Material der Wahl. Der Damaszener Stahl wird zudem für die Anfertigung von Kochmessern der Reihe Seiryu genutzt. Auch die sogenannten Mac - Messer bestechen durch ihre unverwechselbaren Eigenschaften. Für die Zubereitung von speziellen japanischen Gerichten zur schonenden Verarbeitung von Fleisch, Fisch und Gemüse ist es grundlegend, dass die Messer eine extreme Schnittfestigkeit besitzen. Dies spielt beispielsweise bei der Sushi - Herstellung eine entscheidende Rolle. Bei der Zerkleinerung der Zutaten soll das Gewebe der Lebensmittel nicht gequetscht werden, damit alle Aromen und Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Zudem ist es wichtig, dass hochgradig scharfe Messer verwendet werden, um spezielle Schnittechniken beim Kochen ausführen zu können. Dies ist sehr bedeutsam, wenn vielfach rohe Zutaten verarbeitet werden sollen. Auch zum Tranchieren eignen sich diese Messer sehr gut.



Durch die Einheit von Klinge und Griff entsteht eine Balance, welche eine leichte Messerführung und ein optimales Benutzen der Messer ermöglicht. Daher werden diese Kochmesser aus Damaszener - Stahl der Reihe Kasumi und Mac vielfach von Profiköchen eingesetzt. Diese edlen Stücke gibt es auch als Linkshänder Küchenmesser, bei denen der Schliff der Klinge speziell fü die linke Hand ausgelegt ist.

Fazit: Wer seine Küche einrichten will, sollte bei der Wahl der Küchenmesser nicht sparen, denn gute Küchenmesser sind ihren Preis durchaus wert und danken es einem mit hoher Langlebigkeit, guter Schärfe und praktischem Handling.



Gute (japanische) Küchenmesser © 2009 rezept-kobold.de



Urheberhinweise | Impressum | AGB | Datenschutz