Online-Rezepte

Navigation
Rezepte
Rezeptsuche
Rezept des Tages
Zufallsrezept
Backen / Süßspeisen
Beilagen
Desserts
Frühstück
Getränke
Hauptgerichte
Salate
Sonstiges
Glossar
Gemerkte Rezepte
Homepage-Tools


Volltext-Suche
Interessante Lesetipps
 - Abnehmen
 - Antipasti
 - BMI
 - Chili
 - Energieriegel
 - Fett
 - Focaccia
 - Grillen
 - Gute Kochbücher
 - Kaffee
 - Koch- und Küchenmesser
 - Pizza
 - Restaurants
 - Steaks
 - Sushi
 - Tiramisu
 - Torte / Torten


Thüringer Rostbrätel

Sie sind hier: StartRezepteSchwein
Bewertung: unbewertet

noch keine Wertungen

Thüringer Rostbrätel
>> Bild hochladen

Zutaten für Portionen
8 Schweinenackensteaks
4 Zwiebeln
Senf, mittelscharf
Salz und Pfeffer
Majoran
2 Flaschen Pils
Öl


Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Steaks klopfen, mit Salz, Pfeffer und Majoran kräftig würzen. Anschließend die Fleischscheiben mit Senf bestreichen. Die Steaks in ein verschließbares Gefäß schichten.
Man beginnt mit den Zwiebelringen, darauf 2 - 3 Fleischscheiben, das Fleisch mit Öl beträufeln und wieder mit Zwiebelringen belegen. Zuletzt das Ganze mit dem Bier übergießen. Das Fleisch muss vollständig im Bier liegen.
Die Rostbrätel etwa 24 Stunden ziehen lassen. Die Zwiebelringe und das Fleisch aus dem Biersud nehmen. Die Zwiebelringe in einer Pfanne schmoren, dabei die Zwiebeln öfters umrühren. Die Rostbrätel auf dem Rost (Grill) braten, von Zeit zu Zeit mit dem Biersud ablöschen.
Die gebratenen Zwiebelringe über das gegrillte Fleisch geben. Dazu passt ein bunter >> Kartoffelsalat oder frisches >> Bauernbrot und ein kühles Bier.



Schwierigkeitsgrad:normal
Zubereitungszeit:
Gesamtzeit:
Kalorien / Portion:keine Angabe
Portionen:8
>> Rezept merken
>> Rezept bewerten
>> Rezept weiterempfehlen



>>Kommentar eingeben
Es wurden noch keine Kommentare hinterlegt.


Urheberhinweise | Impressum | AGB | Datenschutz


Bitte bewerten Sie hier das gewählte Rezept.


Ich gebe dem Rezept ein :
Empfänger (Email):
Empfänger (Name):
Absender (Name):


Hallo ,

möchte Dir das Rezept "Thüringer Rostbrätel" empfehlen.
Du kannst es Dir direkt mit dem folgenden Link ansehen:
http://www.rezept-kobold.de/rezept/1140_Thueringer_Rostbraetel.html

Gern kannst Du auch Deine eigenen Rezepte kostenlos eingeben.

Bis gleich!
Dein Rezept-Kobold.