Online-Rezepte

Navigation
Rezepte
Rezeptsuche
Rezept des Tages
Zufallsrezept
Backen / Süßspeisen
Beilagen
Desserts
Frühstück
Getränke
Hauptgerichte
Salate
Sonstiges
Glossar
Gemerkte Rezepte
Homepage-Tools


Volltext-Suche
Interessante Lesetipps
 - Abnehmen
 - Antipasti
 - BMI
 - Chili
 - Energieriegel
 - Fett
 - Focaccia
 - Grillen
 - Gute Kochbücher
 - Kaffee
 - Koch- und Küchenmesser
 - Pizza
 - Restaurants
 - Steaks
 - Sushi
 - Tiramisu
 - Torte / Torten


Wolfsbarsch vom Kräuterbett

Sie sind hier: StartRezepteFisch
Bewertung: perfekt

4.6 von 5 (61 Bewertungen)

Wolfsbarsch vom Kräuterbett
>> Bild hochladen

Zutaten für Portionen
4 EL Olivenöl
2 Zweige Rosmarin
1 Bund Thymian
1 Zweig Lorbeer (3-4 Blätter)
1 Wolfsbarsch, küchenfertig (ca. 800g)
Salz, Pfeffer
2 TL Fenchelsamen
2 Knoblauchzehen
100 g Butter, gesalzen
40 ml Anisschnaps (Pastis, Raki oder Ouzo)


Ein großes Blech mit Aluminiumfolie auslegen und mit 2 EL Olivenöl einpinseln. Die Kräuter auf der Mitte der Folie ausbreiten.Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Wolfsbarsch mit kaltem Wasser innen und aussen kurz waschen, mit Küchenpapier trockentupfen. Den Fisch mit Salz und Pfeffer und mit 1 TL Fenchelsamen würzen und auf das Kräuterbett legen. Den Fisch mit 2 EL Olivenöl beträufeln, mit 1 TL Fenchelsamen bestreuen und auf der mittleren Einschubleiste des Ofens 20-25 min backen.

Inzwischen die Knoblauchzehen pellen. Die Butter bei mittlerer Hitze
schmelzen, bis sie aufschäumt, den Knoblauch durch die Presse in die Butter drücken und kurz andünsten. Die Knoblauchbutter warm halten.

Den fertig gegarten Wolfsbarsch aus dem Backofen nehmen und samt Blech auf eine feuerfeste Unterlage stellen. Anisschnaps in einer Kelle anzünden und vorsichtig über den Fisch gießen. Den Fisch filetieren, auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Knoblauchbutter begießen.

Tipp: Zu diesem Fisch schmeckt schlichtes Baguettebrot. Noch besser ist ein herzhafter >> Kartoffelsalat mit Olivenstückchen und einer
Salatsauce aus Zitronensaft, Salz und Pfeffer, Paprikaflocken (aus dem türkischen Laden: dort "Pul Biber" genannt), gehackter Petersilie und Olivenöl. Das Gericht kann genauso mit trockenen Kräuterzweigen zubereitet werden. Man kann auch nur zwei der angegebenen Kräutersorten verwenden. Zusätzlich eignen sich getrocknete Fenchelzweige. Statt Wolfsbarsch können Sie die preiswertere Lachsforelle verwenden.



Schwierigkeitsgrad:schwieriger
Zubereitungszeit:
Gesamtzeit:
Kalorien / Portion:keine Angabe
Portionen:1
>> Rezept merken
>> Rezept bewerten
>> Rezept weiterempfehlen



>>Kommentar eingeben
Es wurden noch keine Kommentare hinterlegt.


Urheberhinweise | Impressum | AGB | Datenschutz


Bitte bewerten Sie hier das gewählte Rezept.


Ich gebe dem Rezept ein :
Empfänger (Email):
Empfänger (Name):
Absender (Name):


Hallo ,

möchte Dir das Rezept "Wolfsbarsch vom Kräuterbett" empfehlen.
Du kannst es Dir direkt mit dem folgenden Link ansehen:
http://www.rezept-kobold.de/rezept/1714_Wolfsbarsch_vom_Kraeuterbett.html

Gern kannst Du auch Deine eigenen Rezepte kostenlos eingeben.

Bis gleich!
Dein Rezept-Kobold.