Online-Rezepte

Navigation
Rezepte
Rezeptsuche
Rezept des Tages
Zufallsrezept
Backen / Süßspeisen
Beilagen
Desserts
Frühstück
Getränke
Hauptgerichte
Salate
Sonstiges
Glossar
Gemerkte Rezepte
Homepage-Tools


Volltext-Suche
Interessante Lesetipps
 - Abnehmen
 - Antipasti
 - BMI
 - Chili
 - Energieriegel
 - Fett
 - Focaccia
 - Grillen
 - Gute Kochbücher
 - Kaffee
 - Koch- und Küchenmesser
 - Pizza
 - Restaurants
 - Steaks
 - Sushi
 - Tiramisu
 - Torte / Torten


Osterpastete

Sie sind hier: StartRezepteHäppchen & Snacks
Bewertung: gut

3.3 von 5 (65 Bewertungen)

Osterpastete
>> Bild hochladen

500 g Weizenmehl
1 Ei
1 Tl. Salz
200 g Sauerrahm
100 g weiche Butter
fett zum ausfetten
für die Füllung:
750 g Kalbsbrät
50 ml Sahne
1 Ei
1 El. geriebene Zitronenschale
50 g Meerettich
Salz, Pfeffer, Prise Muskat
5 Frühlingszwiebeln
Salzwasser
5 hart gekochte Eier
für den Dip:
250 g Doppelrahm-Frischkäse
4 El. Meerrettich
4 El. Ajvar
ausserdem:
500 ml Gemüse- oder Fleischbrühe
9 Blatt weiße Gelatine
Salatblätter
Kirschtomatenhälften, Kräuterzweige


Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, ein Mulde eindrücken. Ei hineingeben, mit Salz bestreuen. Sauerrahm und Butter in Flöckchen darauf setzen. Mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln, im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine Kastenform (1,25l) mit Backpapier auslegen, ausfetten. Aus dem Teig ein Platte in der Größe der Kastenform und eine Platte als Deckel ausschneiden. Kastenform mit dem Teig auslegen. Kalbsbrät, Sahne, Ei, Zitronenschale und Meerrettich mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Hälfte der Füllung in die Form geben, glatt streichen. Frühlingszwiebeln putzen, in Salzwasser blanchieren. Eier pellen, mit den Frühlingszwiebeln in die Form legen. Die restl. Füllung darauf geben und glatt streichen. Den Deckel darauf setzen. Ränder gut andrücken, dann aus dem Deckel 3-4 Löcher ausstechen. Pastete im vorgeheizten Ofen (180°) 70 Minuten garen. Frischkäse, Meerrettich und Ajvar glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pastete aus dem Ofen nehmen, erkalten lassen. Gemüse- oder Fleischbrühe erwärmen. Die gut gewässerte, ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Flüssigkeit durch die Löcher im Deckel in die Pastete gießen. Über Nacht im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen. Aus der Form stürzen, in Scheiben schneiden. Mit Salatblätter, Kirschtomatenhälften und Kräuterzweigen garnieren, mit dem Paprika Dip servieren.



Schwierigkeitsgrad:normal
Zubereitungszeit:
Gesamtzeit:
Kalorien / Portion:keine Angabe
>> Rezept merken
>> Rezept bewerten
>> Rezept weiterempfehlen



>>Kommentar eingeben
Es wurden noch keine Kommentare hinterlegt.


Urheberhinweise | Impressum | AGB | Datenschutz


Bitte bewerten Sie hier das gewählte Rezept.


Ich gebe dem Rezept ein :
Empfänger (Email):
Empfänger (Name):
Absender (Name):


Hallo ,

möchte Dir das Rezept "Osterpastete" empfehlen.
Du kannst es Dir direkt mit dem folgenden Link ansehen:
http://www.rezept-kobold.de/rezept/4066_Osterpastete.html

Gern kannst Du auch Deine eigenen Rezepte kostenlos eingeben.

Bis gleich!
Dein Rezept-Kobold.